Zur Startseite  

Robin Hood Umlage Macht Geld Sinn Spende jetzt online GCN auf TwitterGCN auf FacebookGCN auf YouTube

  Seit 2009 aktiv

Die Mitglieder des Global Change Now e.V. engagieren sich seit 2009 gemeinsam f√ľr eine krisenfreie und gerechtere Gesellschaft.

Ehrenamtlich haben die ersten Aktiven aus der Idee eine junge und tatkr√§ftige Organisation gebildet, die zu L√∂sungsans√§tzen aus dem heutigen Finanzsystem aufkl√§rt. Nachdem sich die ersten Mitglieder in 2009 zusammenfanden wurde die erste Bundeszentrale in Berlin gegr√ľndet. Im M√§rz 2011 wurde diese nach K√∂then (Sachsen-Anhalt) verlegt.

   
Informiere Dich
Die wichtigsten Punkte in Kurzform
Mach mit
Suche Aktive in Deiner Nähe
Werde Mitglied
Aktuelle GCN-Fördermitglieder:
196

Historie

R√ľckblick der bisherigen GCN-Aktivit√§ten bis Oktober 2011:

Global Change Now ist eine bundesweit agierende NGO. Unser Schwerpunkt liegt im wirtschaftspolitischen Aktivismus begleitet von einem wissenschaftlichen Think-Tank.

Die ersten Aktivisten von Global Change Now organisierten sich ab dem 15. Juni 2009 in einem Online-Forum, das den Namen ‚Äú5 vor 12 ‚Äď Die goldene Stunde‚ÄĚ trug. Den Impuls, sich zusammen zu schlie√üen, gab der Film ‚ÄúGlobal Change 2009 ‚Äď Das Ende der Finanz- und Wirtschaftskrise‚ÄĚ, der vom Global Change 2009 e.V. ver√∂ffentlicht wurde.
Die weitere Organisation der Bewegung fand in den Folgemonaten in dem noch heute als Kommunikations- und Koordinationsplattform genutzten Forum statt.

Nach einer Zeit des Online-Aktivismus kam das erste reale Treffen im August 2009 in Bochum zustande. Das urspr√ľnglich als NRW-Aktivisten-Treffen gedachte Zusammenkommen wurde durch die Anwesenheit vieler Aktivisten aus dem gesamten Bundesgebiet zur Geburtsstunde der heutigen Bewegung.
Bei diesem Treffen wurde beschlossen, eine bundesweite Versammlung in Augustusburg zu organisieren.

Im Oktober 2009 wurde somit der Bundeskongress von Global Change Now und Global Change 2009 e.V. veranstaltet, bei dem die Programmatik und die Arbeitsphilosophie einstimmig beschlossen wurden. Ebenfalls wurden die Realisierung einer Hauptstadtpräsenz und eine gemeinsame bundesweite öffentliche Darstellung erarbeitet.

Am 28. November 2009 fand die Er√∂ffnungsfeier der Bundeszentrale in Berlin-Kreuzberg statt. Das Koordinations- und Kommunikationsherz der Organisation war nun geschaffen. Anf√§nglich mit einem ehrenamtlichen Mitarbeiter besetzt, wurde die Bundeszentrale mit f√ľnf Vollzeitaktivisten, monatlich dutzenden internen und externen Treffen und Veranstaltungen und dynamischen √Ėffnungszeiten ein NGO-Knotenpunkt in Berlin.

Seit dem 28. M√§rz 2011 befindet sich die Bundeszentrale in den eigenen R√§umen in der Stadt K√∂then, genannt Villa Creutz. Dort leben und arbeiten derzeit 7 Vollzeitkr√§fte. Zus√§tzlich wurde am 11. Oktober 2011 ein Regionalb√ľro in Essen er√∂ffnet.

Seit 2010 ist Global Change Now bundesweit aufgestellt und erfreut sich vieler Regionalgruppen, Arbeitskreise und Projekte. Deren Mitglieder koordinieren sich in einer w√∂chentlich stattfindenden Bundeskonferenz, vieler Arbeitskreis- und Landeskonferenzen, Regional- und Bundestreffen und √ľber das Forum.

Im August 2010 war die Bewegung Global Change Now nun stark genug, um auf eigenen Beinen zu stehen. Der Global Change 2009 e.V. und die Aktivisten der Bewegung ermöglichten das Entstehen einer bundesweiten Organisation.

Beim Bundestreffen im September 2010 entstand am 13. September der Global Change Now e.V. mit der derzeitigen Vorsitzenden Melina Wohlgemuth. Weiterhin agiert die Organisation mit der intern als Dynamokratie bezeichneten Arbeitsphilosophie. Diese setzt auf ein Gleichgewicht der strukturellen, programmatischen und repräsentativen Kräfte der Funktionsträger, einem Kompetenzprinzip, dezentraler Organisation, Transparenz und Teilhabe. Funktionen und Projekte entstehen dynamisch bei Aktivität und erlöschen bei Inaktivität. Somit kann sich Bewegung nennen, was bewegt!

Im zweiten Halbjahr 2010 organisierte der Verein die Kampagne ‚ÄěUnternimm Das Jetzt‚Äú f√ľr ein Bedingungloses Grundeinkommen. Diese endete in einem gro√üen Event am Brandenburger Tor in Berlin am 06. November 2010 und erreichte bundesweit tausende Menschen.

Im M√§rz 2011¬†veranstaltete Global Change Now den ersten Geldkongress ‚ÄúMacht Geld Sinn‚ÄĚ in der Arena Berlin, welcher 300 Besuchern die M√∂glichkeit bot, vieles √ľber Freiwirtschaft und alternative Geld- und Wirtschaftssysteme zu erfahren und mit zahlreichen Verb√§nden in Kontakt zu treten.

Im April 2011 fand der Umzug der Bundeszentrale in die sch√∂ne Kleinstadt K√∂then statt. Seitdem wohnen und arbeiten im Schnitt 10 Vollzeitaktivisten im st√§ndigen Wechsel im Haus in der Friedrich-Ebert-Stra√üe 17. Die neue Bundeszentrale wurde nach dem Autor und Vorreiter der Szene Helmut Creutz auf den Namen ‚ÄěVilla Creutz‚Äú getauft.

Seit Sommer 2011 findet fast jedes zweite Wochenende ein Seminar in der Bundeszentrale unter dem Titel ‚ÄěGCN-Academy‚Äú statt. Zu diesem Anlass kamen schon zahlreiche renommierte Experten in die Villa Creutz, um einem interessierten Publikum von maximal 20 Personen einen aufschlussreichen Fachvortrag zu halten. Neben dem thematischen Teil gibt es auch jedes Mal einen Aktivisten-Vortrag von Tom Aslan, welcher jedem Interessierten das n√∂tige Know-How f√ľr eine aktive Gruppe bei jedem vor Ort gibt.

Vom 10.3. bis zum 16.3. 2012 fand der zweite Macht Geld Sinn ‚Äď Kongress in K√∂then statt. Hier hatten 600 Besucher die M√∂glichkeit √ľber 7 Tage hinweg in verschiedenen Veranstaltungsr√§umen den Vortr√§gen von √ľber 40 Referenten bei zu wohnen, sich mit anderen Aktiven zu vernetzen und viele gesellschaftlich und politisch orientierte Organisationen kennen zu lernen.

Am 28. und 29.09.2012 fand ein MGS-on tour-Wochenende in der d:galerie in Kassel statt. Auf diesem ersten Tour-Kongress referierten vier renommierte Experten zu den Themen Geld, Finanzkrise und √Ėkonomie als Ganzes undhebten dabei g√§nzlich neue Aspekte und Perspektiven in ihren Ausf√ľhrungen hervor.

Im Oktober veranstalteten ein paar Aktive in Dortmund einen MGS-on tour-Kongress. Mit den Referenten Heiko Kastner, Veronika Spielbichler, Prof. Dirk Löhr, Thomas Staude und Dirk Schumacher konnten wir eine bestens organisierte Tagung genießen.

Vom 09. bis zum 14.M√§rz 2013 fand der dritte Macht Geld Sinn Energie ‚Äď Kongress statt. Thematisch breiter aufgestellt durch den Bereich ‚ÄěEnergie‚Äú, durften wir zahlreiche Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft nach K√∂then einladen. Neben den √ľber 30 Fachvortr√§gen und Workshops gab es dieses Jahr zus√§tzlich ein abendliches Kunst- und Kulturprogramm mit K√ľnstlern wie Felix Meyer, Hans-Eckhardt Wenzel, LaLeLu und Chin Meyer.


Die Webseiten von Global Change Now e.V. stehen unter einer Creative Commons 3.0 Unported Lizenz. Ausgenommen Fachveröffentlichungen!