Zur Startseite  

Robin Hood Umlage Macht Geld Sinn Spende jetzt online GCN auf TwitterGCN auf FacebookGCN auf YouTube

Informiere Dich
Die wichtigsten Punkte in Kurzform
Mach mit
Suche Aktive in Deiner Nähe
Werde Mitglied
Aktuelle GCN-Fördermitglieder:
196
 

Hey Parlament

Letzte Woche startete das Projekt „Hey Parlament“. Hierzu haben wir die Abgeordneten des Bundestages angeschrieben und sie nach ihrer Meinung gefragt.

Das alles aus einem einfachen Grund. Wir wollen wissen was die Abgeordneten ĂĽber unsere Themen und Ansichten denken. Was finden sie gut, was finden sie schlecht und vor allem, was wollen sie unternehmen.

    Bericht weiterlesen » 


Grundeinkommen – eine Idee mit langer Geschichte

Eine auffallend kontroverse Diskussion quer durch alle politischen Lager hat sich in neuerer Zeit um das Stichwort „Grundeinkommen“ entwickelt. Den einen erscheint diese Idee als Neuauflage des Staatssozialismus. Umgekehrt sehen andere Beobachter im Grundeinkommen einen Freifahrtschein für den Arbeitsplätze vernichtenden Turbokapitalismus. Beide Sichtweisen kombinierend halten wiederum andere das Grundeinkommen für den „kapitalistischen Weg zum Kommunismus“. Während manche darin die Lösung schlechthin sehen, konzedieren andere, dass es ein wichtiger Baustein sein könnte, der jedoch bestimmte Voraussetzungen hat und wichtigere Reformprojekte nicht ersetzt.

    Bericht weiterlesen » 


Flucht vor der Dummheit

Alle tun es. Die Ikone Ulrich Hoeneß. Der honorige CDU-Schatzmeister Helmut Linssen. Die „moralische Instanz“ Alice Schwarzer. Der feinsinnige Kultur-Staatssekretär André Schmitz aus Berlin. Besonders pikant: Letzterer ist Mitglied derjenigen Partei, die sich in als Vorreiter gegen kriminelle Steuerhinterzieher sieht. Sein Parteifreund Peer Steinbrück drohte seinerzeit damit, die Kavallerie gegen die kleine Schweiz ausrücken zu lassen.

Dabei nimmt sich jeder das, was er kann. Steuerhinterziehung ist ein Volkssport. Allerdings gibt es verschiedene Ligen. Der eine trägt eben internationale Spiele auf den Bahamas aus, der andere bleibt in seinem Dorf stecken – Kreisklasse, mit nicht ausgestellten Handwerkerrechnungen.

    Bericht weiterlesen » 


Robin Hood Umlage (Teil 2)

 

Spekulation

Wenn der Guthabenzins sinkt, aus welchem Grund auch immer, versuchen viele Anleger auf andere Art die Gewinne zu erzielen, die mit Zinsen nun kaum noch möglich sind. Das bedeutet, dass die Spekulation zunimmt. In dieser Situation sind wir jetzt schon, da aufgrund gesättigter Märkte der Zins auf ein Rekordtief gesunken ist. Durch die Einführung einer Steuer auf Geldguthaben würde sich die Spekulation zunächst noch verstärken.

    Bericht weiterlesen » 


Robin-Hood Umlage (Teil 1)

Wer so vermögend ist, dass er allein von seinen Zinseinnahmen leben kann und davon auch noch etwas übrig behält, wird immer reicher werden und das umso schneller je reicher man bereits ist. Das Vermögen wächst dann exponentiell, solange es gelingt Schuldner für dieses Vermögen zu finden.

Wer auf der anderen Seite so verschuldet ist, dass er es nicht mal schafft, die Zinsen auf seinen Kredit zu bezahlen, wird sich durch die Zinseszinsen immer weiter verschulden, bis zur Zahlungsunfähigkeit. Um das zu vermeiden, gibt derzeit es nur zwei Strategien: Zum einen kann der Schuldner sich einschränken, um mehr Geld für die Zinsen übrig zu haben. Zum anderen kann er versuchen, seine Einnahmen zu erhöhen, z.B. durch mehr Arbeit. Wie die meisten Volkswirtschaften ist auch unsere überschuldet und so werden auch beide Strategien verfolgt um den Bankrott zu vermeiden.

    Bericht weiterlesen » 


Weitere Seiten: 1 2 3 4 5 16


Die Webseiten von Global Change Now e.V. stehen unter einer Creative Commons 3.0 Unported Lizenz. Ausgenommen Fachveröffentlichungen!