Zur Startseite  

Robin Hood Umlage Macht Geld Sinn Spende jetzt online GCN auf TwitterGCN auf FacebookGCN auf YouTube
Gudula Frieling
 
Themen:
„Wer hat, dem wird gegeben“ (Mt 25,29) – Jesu Botschaft vom Reich Gottes und die Frage nach einer gerechten Wirtschaftsordnung
„Du sollst keine Zinsen nehmen!“ – Zur Bedeutung biblischer Sozialgesetzgebung fĂĽr heute
Jesus – ein (R)evolutionär? Das „Gleichnis von den bösen Winzern“ sozialgeschichtlich gedeutet
Vom Regiogeld lernern – Auf dem Weg zu einer Kirchenwährung
„9,5 Thesen gegen Wachstumszwang und fĂĽr ein christliches Finanzsystem“

VerfĂĽgbarkeit:
Deutschlandweit, Ă–sterreich auf Anfrage

Termine:

  • Keine Termine bekannt…

Gudula Frieling, Dr. phil., geb.1968 ist katholische Theologin und Lehrerin für die Fächer Deutsch, Geschichte und katholische Religion. Von 2008 bis 2011 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Lehre am Institut für katholische Theologie an der TU Dortmund. Ihre Promotion zum Thema “Christliche Ethik oder Ethik für Christen? – Die Universalität christlicher Ethik auf dem Prüfstand“ erschien 2016 im Verlag Friedrich Pustet. Sie ist Mitinitiatorin der “9,5 Thesen gegen Wachstumszwang und für ein christliches Finanzsystem”, die 2009 an die Frankfurter Paulskirche geschlagen wurden und seit 2011 aktives Mitglied bei Global Change Now e.V.


Referenzen

Webseiten:
www.9komma5thesen.de

Weitere Referenzen:
Gudula Frieling: Ist es recht, dass Christen Zinsen zahlen oder nehmen? Die Diskussion um das rostende Geld hat die Kirchen erreicht, in:

  • Humane Wirtschaft 01/2010, 42- 44
  • Ă–kologie/Politik 04/2010
  • Deutsches Pfarrerblatt 10/2010, 451- 455

Gudula Frieling: Biblisches Zinsverbot – Ausweg aus der Bankenkrise? – Bericht von einem Podium auf dem Ă–KT MĂĽnchen 2011, in : CGW-Rundbrief, 10/2 Juni 2010, 5 -7.

Gudula Frieling: Stiften als Teil des Wachstumsfetischismus: in: Junge. Kirche. Unterwegs für Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung, Wachstum 1/2011, 72. Jahrgang, 27 – 29

Gudula Frieling: Ein neues Geld braucht das Land! Mit einem zinsfreien Tauschmittel der Spiritualität des Wachstums widerstehen, in: Humane Wirtschaft, 03/2011, 44.

Gudula Frieling: Stiften gehen? Sind Stiftungen der richtige Weg der Geldprobleme Herr zu werden? in: Rundbrief der Christen fĂĽr gerechte Wirtschaftsordnung, 2. Juni. 2011, 11-16

Stiften als Teil des Wachstumsfetischischmus

« Zur Übersicht

Aktualisiert am


Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle Kommentare werden moderiert und erst nach Freischaltung durch die Web-Redaktion sichtbar.


Die Webseiten von Global Change Now e.V. stehen unter einer Creative Commons 3.0 Unported Lizenz. Ausgenommen Fachveröffentlichungen!