Zur Startseite  

Robin Hood Umlage Macht Geld Sinn Spende jetzt online GCN auf TwitterGCN auf FacebookGCN auf YouTube
Dirk Löhr in der GCN-Academy
 

Einmal mehr durften wir beim kĂŒrzlich stattgefundenen GCN-Academy-Wochenende Dirk Löhr in der Villa Creutz als Experte willkommen heißen.

Der Wirtschaftswissenschaftler und Professor, der ĂŒbrigens in der Sozialwissenschaftlichen Gesellschaft (SG) tĂ€tig ist (http://www.sozialwissenschaftliche-gesellschaft.de), prĂ€sentierte seinen Vortrag zum privaten und öffentlichen Eigentum unter geld- und bodenreformerischen Perspektiven, was fĂŒr großes Interesse bei den GĂ€sten der Academy sorgte und neue Sichtweisen aufzeigte.

Große Frage- und Diskussionsrunden waren die Folge, bei denen viel ĂŒber das vorgestellte Thema gesprochen wurde. Dabei entstand eine angenehme und offene AtmosphĂ€re, in der viele verschiedene Sichtweisen auf das Thema ausgiebig erlĂ€utert und debattiert wurden.

Öfters ergab sich auch das ein oder andere persönliche GesprĂ€ch, so dass der Themenrahmen  und der Anreiz zum gemeinsamen Wissensaustausch um einiges grĂ¶ĂŸer wurden. Gerade durch die GĂ€ste, die selbst viel zu erzĂ€hlen und nachzufragen hatten, war es nicht nur Löhr, der zum Academy-Programm beitrug.

Doch nicht nur fachlich ging es hoch her: Auch gemeinsame Momente im Garten der Villa Creutz bei Lagerfeuer, Witz und Spaß oder beim gemeinsamen Essen im Hause, schlossen die Gruppe aus GĂ€sten, dem Team der Bundeszentrale und Löhr zusammen und ließen Raum fĂŒr Ideen und Gestaltung frei.

NĂ€chster Seminartermin mit Alwine Schreiber Martens am 28.07.2012

Und diese Momente sorgten auch dafĂŒr, dass das Wochenende wie im Flug verging. Doch war das nicht der erste und auch nicht der letzte Termin: Das nĂ€chste GCN-Academy-Wochenende findet vom 28.07.-29.07.2012 statt. Dann begrĂŒĂŸen wir als Referentin Alwine Schreiber-Martens mit ihrem Vortrag „Grundeinkommen mit ökologischer Lenkwirkung“.

Hier geht’s direkt zur Anmeldung

Aktualisiert am


Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen

Alle Kommentare werden moderiert und erst nach Freischaltung durch die Web-Redaktion sichtbar.


Die Webseiten von Global Change Now e.V. stehen unter einer Creative Commons 3.0 Unported Lizenz. Ausgenommen Fachveröffentlichungen!